Neuste Publikation

Wann wird Transparenz wichtiger als Vertraulichkeit?
Bis zu welchem Punkt ist es sinnvoll, neutral zu sein?
Wie gelingt Wertschätzung, wenn alle Werte geschätzt werden?
Die Big Five der Konfliktarbeit - Buch Cover

Dr. Birgit Keydel

Mediatorin und Ausbilderin für Mediation (BM), Supervisorin (DGSv), Coach, Trainerin für Kommunikation, Verhandeln, Konfliktmanagement und Mediation

seit 2010 gemeinsame mit Peter Knapp Leitung der Weiterbildung «Knapp und Keydel Coaching»

seit 2009 gemeinsame mit Roland Kunkel und Carla van Kaldenkerken Leitung der Weiterbildung «Systemisches Konfliktmanagement»

seit 2007 gemeinsame Veranstaltung des «Berliner Mediationstages» mit Peter Knapp

seit 2007 Geschäftsführerin der Birgit-Keydel GmbH mit den Schwerpunkten: Mediation, Coaching, Teamentwicklung

1998 Gründerin und langjährige Leiterin des Mediationsbüros Mitte mit den Schwerpunkten Mediation in Organisationen und Arbeitswelt sowie in Familien, mehrjährige Leitung der Jahresausbildung „Mediation“ im MediationsBüro Mitte

Moderation von Veränderung

«Der Streit ist der Vater der Dinge», sagt Heraklit. Ich sehe darin die Aufforderung, Auseinandersetzungen als wichtigen Baustoff des Lebens zu akzeptieren. Wer Konflikte als Chance begreift, Veränderung bewusst zu gestalten, schafft damit eine wichtige Voraussetzung, die Zukunft aktiv zu meistern.

In diesem Prozess möchte ich meine Kunden unterstützen. Ob im persönlichen oder beruflichen Bereich, ob Einzelpersonen, Paare, Konfliktparteien oder Unternehmen: Veränderung braucht Kommunikation. Für die Moderation von Veränderungsprozessen stehe ich mit meiner persönlicher Kompetenz, d. h. mit meiner Erfahrung und meinem professionellen Wissen zur Verfügung.

Arbeitsschwerpunkte

Coaching von Führungskräften und Privatpersonen
Trainings im Bereich Konfliktmanagement, Führungskräfteentwicklung, Teamentwicklung und Kommunikation
Supervision von Einzelpersonen und Teams
Mediationen mit Gruppen und Teams sowie bei Zweierkonflikten
Gutachten zu Konfliktsituationen
Begleitung von Teamentwicklung und Moderation von Teamtagen
Begleitung von gruppendynamischen Prozessen bei der Leitbildentwicklung in Unternehmen
Lehrtätigkeit bei Fort- und Weiterbildungen im Bereich Mediation, Kommunikation und Konfliktmanagement

Ausbildung und Qualifikationen

Mediationsausbildung, 1996
Anerkannte Mediatorin BM 2000
Anerkannte Ausbilderin für Mediation BM 2000
Systemische Therapieausbildung 1996-1999
Anerkannte Supervisorin DGSV 2008
Zertifizierte TMS-Trainerin für „Team-Management-Profile»
diverse Fortbildungen, u. a. Coaching, erfolgreich Verhandeln nach Harvard, systemische Strukturaufstellungen, Teamentwicklung, Team-Management-System (TMS),
Studium der Philosophie, Diplom an der Humboldt-Universität zu Berlin, Promotion in theoretischer Philosophie an der Akademie der Wissenschaften